LAG-Seminare mit Bezug zum Hessischen Bildungs- und Erziehungsplan

Der folgenden Übersicht unsere LAG-Seminare lässt sich entnehmen, welche Seminare Themen des Hessischen Bildungs- und Erziehungsplan aufgreifen. Durch die Teilnahme einer pädagogischen Fachkraft an einem dieser HBEP-Seminare ist eine der Voraussetzungen zur Beantragung der Qualitätspauschale erfüllt. LAG-Seminare 2017 mit HBEP-Themen

Übergänge verstehen, gestalten und begleiten (3-6 Jahre)

Freitag, 15 Sep 2017

09:00 – 16:00

Bildungsbiografien von Kindern werden unter anderem durch institutionelle Übergänge geprägt. Die erfolgreiche Bewältigung von Übergängen ist als Chance für das Kind zu sehen, es kann daran wachsen und zukünftig sich und sein Verhalten besser an Schwierigkeiten anpassen. Um die Chancen optimal nutzen zu können, brauchen Kinder und Eltern gezielte Angebote, die sie unterstützen und begleiten. Das Seminar beschäftigt sich mit folgenden Fragen:


  • Was sind Übergänge ganz konkret?

  • Was brauchen Kinder für einen guten Übergang aus der Familie in die Krippe/Kita oder eine weiterführende Institution?

  • Welche Eingewöhnungskonzepte oder Instrumente haben sich bewährt?

  • Wer ist an den Übergängen beteiligt?

  • Welche Unterstützungssysteme brauchen die Kinder, die Eltern und die pädagogischen Fachkräfte?

  • Welche Rahmenbedingungen sind wichtig und notwendig?


In dem Seminar werden Fragen und Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeinsam reflektiert.
Hinweis: Dieses Seminar richtet sich an Fachkräfte, die mit Kindern der Altersstufe 3-6 Jahre arbeiten. Das Seminar wird ein weiteres Mal für die Altersgruppe 0-3 Jahre angeboten (Kursnummer 26 / 2017, S. 33).

Referentin: Nicole Kussauer, Bildungs- und Sozialmanagerin B.A.

Veranstaltungsort

LAG Seminarzentrum NeueRäume
60318 Frankfurt am Main, Hessen

Teilnahmegebühr

Mitglieder
EUR 45.00
Nicht-Mitglieder
EUR 90.00