LAG-Seminare mit Bezug zum Hessischen Bildungs- und Erziehungsplan

Der folgenden Übersicht unsere LAG-Seminare lässt sich entnehmen, welche Seminare Themen des Hessischen Bildungs- und Erziehungsplan aufgreifen. Durch die Teilnahme einer pädagogischen Fachkraft an einem dieser HBEP-Seminare ist eine der Voraussetzungen zur Beantragung der Qualitätspauschale erfüllt. LAG-Seminare 2018 mit HBEP-Themen

Ein buntes Team für Krabbelkinder (QG6) !!Ausgebucht!!

Mittwoch, 24 Jan 2018 – Dienstag, 30 Jan 2018

09:00 – 16:00

Eine Weiterbildung für Mitarbeitende in Krabbelstuben, Krippen und Kitas*

Dieses Angebot möchte Mitarbeitende und Zusatzkräfte* aus Krabbelstuben, Krippen und Kitas in die Arbeit mit Kindern in den ersten drei Lebensjahren in ihrer Arbeit unterstützen. Er gibt Einblicke in Entwicklungsthemen und Grundbedürfnisse der Kleinkinder, welche in dieGestaltung des Tagesablaufes integriert werden. Die Weiterbildung orientiert sich dabei auch an der Handreichung zum Hessischen Bildungs- und Erziehungs­plan „Kinder in den ersten drei Lebensjahren: Was können sie, was brauchen sie?“.

In praxisorientierter Ausrichtung werden an den Seminartagen Tagesstrukturen, Rituale, Raumgestal­tung in der Krabbelstube/ Krippe/Kita,  Aufgabe und Haltung der Bezugspersonen, sowie Förderung und Unterstützung der jungen Kinder beim Essen und der Körperpflege in den Blick genommen. Diese Einführung zum aktuellen Grundlagenwissen soll zur Handlungssicherheit im Arbeitsfeld füh­ren. Dabei steht die Rolle der Mitarbeitenden als Bezugsperson, als Sprachvorbild, als Begleiter/in der kindlichen Autonomieentwicklung und in frühen Bildungsprozessen in der Gruppe im Vorder­grund.

Die Weiterbildung ist aufgeteilt in drei Module à zwei Tagen. Ergänzt werden diese durch zwei Theorie-Praxis-Reflexions-Einheiten welche  das Übertragen der Inhalte und Aufgaben in die Praxis der Arbeit mit Kindern und Eltern unterstützen sollen.

Inhalte der Fortbildung:


  • Grundbedürfnisse von Kleinkindern

  • Übergang und Eingewöhnung

  • Entwicklungsthemen der Kinder in ihrer Bedeutung für die Gestaltung des pädagogischen Alltages

  • Rolle und Aufgaben der Mitarbeitenden

  • Begegnungen mit Eltern


ReferentInnen: Michael Fink (Kunstlehrer und U3-Fortbildner) und Petra Hämel-Heid (Dipl.-Pädagogin, Supervisorin)

Termine:
Modul 1: 24.–25.1.2018; jeweils 9:00–16:00 Uhr
Modul 2: 7.–8.3.2018; jeweils 9:00–16:00 Uhr
Modul 3: 29.–30.5.2018; jeweils 9:00–16:00 Uhr
Theorie-Praxis-Reflektion: 19.2.2018 und 16.4.2018; jeweils 16:30–19:30 Uhr

*Für Mitarbeitende in Gruppen nach § 25b, Abs. 2, HKJGB, d.h. alle Personen, die keine abgeschlos­sene und in Deutschland anerkannte Fachschul- oder Fachhochschulausbildung haben.




Zur Anmeldung




Veranstaltungsort

LAG Seminarzentrum NeueRäume
60318 Frankfurt am Main, Hessen

Teilnahmegebühr

Teilnehmer
EUR 310.00