Bedürfnisse von Kleinkindern verstehen

Donnerstag, 12 Dez 2019

09:00 – 16:00

Hintergründe und Grundlagen der Entwicklungspsychologie

Betreuung, Erziehung und Bildung von kleinen Kindern und Säuglingen in der Krabbelstube – eine besondere Aufgabe für ErzieherInnen. Was bedeutet das für die praktische Arbeit in der Kindergruppe? Neben fundierten Kenntnissen über die Bedürfnisse und Entwicklungsaufgaben der Kinder müssen PädagogInnen durch genaues Beobachten der Kinder deren Bedürfnisse erkennen und angemessen darauf eingehen. Jedes Kind muss im Laufe seines Lebens eine Reihe von Aufgaben nach und nach erfolgreich bewältigen. Diese Aufgaben stellen sich nicht losgelöst von der kulturellen Umwelt. Wir verstehen Säuglinge heute als „Konstrukteure ihrer Welt“, sprechen vom „selbsttätigen Kind“, das sich „selbst die Welt aneignet“. Voraussetzung dafür sind jedoch Sicherheit gebende Bezugspersonen und eine wohl vorbereitete Umgebung. Auf der Basis der vertrauten Beziehung zu einer Bezugsperson und der vertrauten Umgebung kann sich das Kind entwickeln, die Welt entdecken und erobern. Es braucht also Erwachsene, die erkennen, was es an Fähigkeiten mitbringt, was es alles kann – aber auch, wo sie es unterstützen können. Im Seminar werden sowohl die theoretischen Kenntnisse behandelt als auch die Umsetzung in die Praxis diskutiert: Welche Entwicklungsaufgaben stellen sich in den ersten Lebensjahren? Wie kann das Kind sich selbsttätig die Welt aneignen? Was brauchen kleine Kinder für ihre Entwicklung und wie können Erzieherinnen sie dabei begleiten, unterstützen und fördern?

Referentin: Petra Bernhardt, Dipl.-Pädagogin und zertifizierte Organisationberaterin für Bildungseinrichtungen

 

Veranstaltungsort

LAG Seminarzentrum NeueRäume
60318 Frankfurt am Main, Hessen

Teilnahmegebühr

Mitglieder
EUR 60.00
Nicht-Mitglieder
EUR 95.00