Achtsame Kommunikation mit Kindern

Montag, 16 Sep 2019

09:00 – 16:00

In der kindlichen Entwicklung sind Gefühle wie Wut, Frustration, Angst und Trauer ein ständiger Begleiter im Alltag. Im Gegensatz zu erwachsenen Personen können Kinder diese jedoch nicht deuten. Eltern und pädagogische Fachkräfte sind sich wiederum oftmals unsicher, wie sie mit diesen Gefühlen umgehen sollen. Antworten wie „Du brauchst keine Angst haben!“ oder „Sei doch nicht traurig!“ sind dann häufig die erste Reaktion. Für Kinder sind diese jedoch wenig hilfreich, um Emotionen und Erlebnisse zu verarbeiten. Damit Kinder diese verarbeiten beziehungsweise ihnen eine Bedeutung zuschreiben zu können, bedarf es einer Unterstützung seitens der Erwachsenen. Für eine gesunde Identitätsentwicklung benötigt das Kind eine authentische Sprache, die es verstehen kann und die es ihm ermöglicht, seinen eigenen Gefühlen eine Bedeutung und Sprache zu geben.


Auf Basis aktueller Erkenntnisse aus Hirnforschung und Entwicklungspsychologie sowie Elementen aus der Familientherapie und Beispielen aus der Praxis erhalten Sie in diesem Seminar Einblicke in die neuen Wege der achtsamen Kommunikation. Dabei können eigene Erfahrungen und Beispiele aus der Praxis reflektiert und bearbeitet werden.


Referentin: Ute Apolke, Erzieherin und systemische Supervisorin und Coach

Veranstaltungsort

LAG Seminarzentrum NeueRäume
60318 Frankfurt am Main, Hessen

Teilnahmegebühr

Mitglieder
EUR 60.00
Nicht-Mitglieder
EUR 95.00