Sexualpädagogik für ElementarpädagogenInnen

Freitag, 27 Sep 2019

09:00 – 16:00

„Sexualität ist, was wir daraus machen. Eine teure oder eine billige Ware, Mittel zur Fortpflanzung, Abwehr gegen Einsamkeit, eine Form der Kommunikation, eine Werkzeug der Aggression (…), ein kurzweiliger Zeitvertreib, Liebe, Luxus, Kunst, Schönheit, ein idealer Zustand, das Böse oder das Gute, Luxus oder Entspannung, Belohnung, Flucht, ein Grund der Selbstachtung, eine Form von Zärtlichkeit, eine Art der Regression, eine Quelle der Freiheit, Pflicht, Vergnügen, Vereinigung mit dem Universum, mystische Ekstase, Todeswunsch oder Todeserleben, ein Weg zum Frieden, eine juristische Streitsache, eine Form, Neugier und Forschungsdrang zu befriedigen, eine Technik, eine biologische Funktion, Ausdruck psychischer Gesundheit oder Krankheit oder einfach eine sinnliche Erfahrung.“ (Offit 1979)

Das Thema der kindlichen Sexualität ist für Erwachsene oft problembehaftet. Dennoch ist sie ein alltäglicher Aspekt der Arbeit in Kindertageseinrichtungen. Das macht eine Auseinandersetzung mit dem Thema für pädagogische Fachkräfte unerlässlich. Die Fortbildung bietet die Möglichkeit die eigenen entwicklungspsychologischen Kenntnisse in Bezug auf die kindliche Sexualentwicklung, auch unter Berücksichtigung von Kindern mit Behinderung, zu überprüfen und zu erweitern. Grundlagenwissen zur kindlichen Sexualität und zur Sexualpädagogik, sowie die Erarbeitung sexualpädagogischer Konzeptionen werden ebenso Thema sein, wie die Reflexion der eigenen sexualpädagogischen Grundhaltung und die Bearbeitung von Fallbeispielen.

Referentin: Nicole Kussauer, Bildungs- und Sozialmanagerin B.A.

Veranstaltungsort

LAG Seminarzentrum NeueRäume
60318 Frankfurt am Main, Hessen

Teilnahmegebühr

Mitglieder
EUR 60.00
Nicht-Mitglieder
EUR 95.00