Wie sichern wir die Qualität unserer pädagogischen Arbeit?

Montag, 18 Feb 2019 – Dienstag, 25 Jun 2019

09:00 – 16:00

Am Beispiel des Nationalen Kriterien Katalogs (NKK)

„Mit der Einstellung ‚Wir sind eine lernende Organisation‘ ist es Aufgabe eines Qualitätsmanagements, prozessorientierte Veränderungsstrategien gezielt zu planen und zu gestalten.“ (Hessischer Bildungs- und Erziehungsplan S. 118)

Geeignete Qualitätsmanagement (QM)-Verfahren für die Einrichtung zu finden, um die Qualität der pädagogischen Arbeit zu sichern und weiterzuentwickeln, stellt viele Einrichtungen vor eine große Herausforderung. Das Seminar bietet die Möglichkeit am Beispiel des Nationalen Kriterien Kataloges ein QM-Verfahren kennenzulernen und in der Praxis anwenden zu können. Dabei spielen die Dokumentation erster Schritte, die Aufgabenverteilung, die Zielsetzungen und die Orientierung am Hessischen Bildungs- und Erziehungsplans (HBEP) eine Rolle. Ziel ist es, einen ersten Schritt in Richtung Qualitätssicherung ihrer Kita zu gehen, bereits vorhandene Prozesse zu sichern, einzelne Bildungsbereiche gezielt zu überprüfen und auszuwerten (Follow-up Tag). Das Seminar richtet sich an Einrichtungen die sich praktisch mit der Qualität ihrer pädagogischen Arbeit auseinandersetzen wollen. Ziele und Inhalte des Seminars sind unter anderem:


  • Definition und HBEP-Bezug des Begriffes „Qualitätsmanagement“

  • Kriterien zur Auswahl eines QM-Verfahrens

  • Ist-Stand-Analyse zu einem Bildungsbereich und Zielformulierung nach der SMART Regel

  • Erprobung und Auswerten eines Bildungsbereiches in der Praxis; Gestaltung eines QM-Handbuches


Referentin: Nicole Kussauer, Bildungs- und Sozialmanagerin B.A.

Termine: 18. – 19.02. + 25.06.2019

Veranstaltungsort

LAG Seminarzentrum NeueRäume
60318 Frankfurt am Main, Hessen

Teilnahmegebühr

Mitglieder
EUR 180.00
Nicht-Mitglieder
EUR 285.00