Im Programm „InterPäd“ werden pädagogische Fachkräfte mit Abschlüssen aus dem Ausland zur Anerkennung ihrer Berufsqualifikation in Deutschland beraten. Das Projekt wird von beramí, berufliche Integration e.V., getragen und ist im IQ Netzwerk Hessen angesiedelt, das sich der „Integration durch Qualifizierung“ in allen Branchen widmet. Im Rahmen von InterPäd bietet beramí eine Veranstaltungsreihe mit Informationen rund um die Themen Anerkennung ausländischer Abschlüsse und Integration von internationalen Fachkräften in die pädagogische Praxis der Einrichtungen an.

In der Kindertagesbetreuung entwickelt sich aktuell ein besonders hoher Personalbedarf. Steigende Geburtenraten, die erhöhte Nachfrage nach U3-Betreuung und die hohe Auslastung der Ausbildungsinstitute erfordern neue Strategien, um relativ kurzfristig auf diesen Bedarf reagieren zu können. Der Verein beramí erkennt das vorhandene Potenzial von Fachkräften, die im Ausland gelernt haben. Mit seinen Beratungsangeboten unterstützt er diese Zielgruppe bei der Anerkennung und Weiterqualifizierung in Deutschland.

Da sich die Integration der Fachkräfte aber nicht ausschließlich mit der formalen Anerkennung ihrer Abschlüsse vollzieht, müssen weitere Aspekte aus der pädagogischen Praxis in den Blick genommen werden. Im Zuge dessen bietet beramí mit der „IQ Infoveranstaltungsreihe“ mehrere Informationsveranstaltungen für ArbeitgeberInnen in der Kindertagesbetreuung an. Die Veranstaltungen können nach Anmeldung kostenfrei besucht werden.

  • 27. Februar – Fachkräftegewinnung in Kindertageseinrichtungen durch Anerkennung von ausländischen Berufsabschlüssen im pädagogischen Bereich
  • 28. März – Interkulturelle Kommunikation in Kindertageseinrichtungen gestalten
  • 26. April  – Die pädagogischen Grundlagen verstehen

Weitere Informationen zur InterPäd „IQ Infoveranstaltungsreihe“