Anmeldebedingungen für LAG Seminare

Verbindlichen Anmeldung und Durchführungsvorbehalt

Ihre schriftliche Anmeldung gilt für uns als verbindliche Zusage Ihrer Teilnahme an dem angegebenen Kurs.

Sie erhalten von uns circa zwei Wochen nach Ihrer Anmeldung eine Anmeldebestätigung, erst mit dieser ist eine Teilnahme von Seiten der LAG Freien Kinderarbeit zugesagt.

Dem Veranstalter ist vorbehalten, bei widrigen Umständen (z.B. Erkrankung der ReferentIn etc.) oder bei mangelnder Teilnehmerzahl die Veranstaltung abzusagen oder einen Ersatztermin anzubieten.

Kursgebühren

Die, bei den jeweiligen Veranstaltungen angegebenen Kosten sind umfassend, es werden keine weiteren Kosten oder Gebühren erhoben. Alle Kosten für evtl. notwendige und erforderliche Seminarmaterialien sind dabei enthalten. Sofern nicht explizit in der Ausschreibung mit angegeben, ist eine Versorgung mit einem Essen über die Mittagspause nicht enthalten.

Sie erhalten von uns circa vier Wochen vor der Veranstaltung eine Rechnung mit Hinweisen zu den Zahlungsmodalitäten für die Kursgebühr.

Rücktritt / Widerruf

Falls Sie sich wieder abmelden (müssen), können wir die Kursgebühr nur dann in voller Höhe zurückerstatten, wenn uns diese spätestens vier Wochen vor Kursbeginn vorliegt. Bei kurzfristigeren Abmeldungen können Sie die Gebühr nur dann zurückerhalten, wenn Sie oder wir eine/einen Ersatzteilnehmer*in stellen können.

Anbieter

Anbieter der Fort- und Weiterbildungen ist die

LAG Freie Kinderarbeit Hessen e.V.
Große Friedberger Str. 16-20
60313 Frankfurt am Main
fortbildung@laghessen.de

Die Veranstaltungen finden gegebenenfalls in Zusammenarbeit mit freiberuflichen Referent*innen und weiteren Kooperationspartnern. Diese werden im jeweiligen Ausschreibungstext benannt.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Anmeldebedingungen für VHS Seminare

Bei den Kursen in Kooperation mit der Volkshochschule Frankfurt gelten deren Abmeldebedingungen:

Bis 10 Tage vor Kursbeginn wird das gezahlte Entgelt und besondere Kosten in voller Höhe erstattet.

Bis einen Werktag vor Kursbeginn wird eine Abmeldegebühr in Höhe von 30% des Entgeltes, mindestens jedoch von 10 € erhoben. Entgelte unter 10 € werden in voller Höhe fällig. Ein Anspruch auf die Erstattung der besonderen Kosten entsteht nicht.

Ab dem Tag des Veranstaltungsbeginns besteht kein An-spruch auf Erstattung.
Die Abmeldung muss – mit Abgabe der Anmeldebestätigung – persönlich oder schriftlich (Datum des Poststempels) erfolgen.