In der HBEP-Fachberatung wird die praxistaugliche Umsetzung der Grundsätze und Prinzipien des Hessischen Bildungs- und Erziehungsplans in Kindertageseinrichtungen begleitet. In erster Linie geht es dabei um die Schwerpunktthemen des Plans, wie z.B. das Bild vom Kind, Ko-Konstruktion, die Bildungs- und Erziehungspartnerschaft oder Beobachtung und Dokumentation. Die LAG Freie Kinderarbeit bietet die HBEP-Fachberatung Trägern aus ihrer Mitgliedschaft an. Die LAG-Fachberater_innen, die sie anbieten sind speziell für dieses Angebot geschult.

Für weitere Informationen: HBEP-Fachberatung der LAG Freie Kinderarbeit

 

Im Projekt „Qualität für die Arbeit mit den Jüngsten© bietet die LAG Freie Kinderarbeit seit 2004 verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten für pädagogische Fachkräfte in Frankfurter Krabbelstuben, Krippen und Kitas an. Die Angebote vermitteln Wissen und aktuelle Erkenntnisse zur Entwicklung, Bildung und Erziehung von Kindern in den ersten drei Lebensjahren. Im Rahmen des Projekts werden z.B. die Entwicklungsgrundlagen und -aufgaben von Kindern in den ersten drei Lebensjahren, die Grundhaltung bei der Begleitung von frühkindlichen Entwicklungs- und Bildungsprozessen und die Qualitätskriterien für die Bildung, Betreuung und Erziehung der Jüngsten behandelt.

Für weitere Informationen und zur Möglichkeit sich anzumelden: Qualität für die Arbeit mit den Jüngsten©

 

Das Projekt „Kleine Träger Qualität“ (KTQ) richtet sich an Frankfurter Träger, die keine eigene Gremienvertretung und Fachberatung haben sowie in der Regel nicht über eine hauptamtliche Geschäftsführung verfügen. Mit dem Projekt soll der Bestand dieser Träger über eine Weiterentwicklung ihrer Qualität gesichert werden. Das Projekt wird von der Stadt Frankfurt gefördert, um die vielfältige Kinderbetreuungslandschaft zu erhalten und weiter auszubauen.

Für weitere Informationen: Kleine Träger Qualität

 

Seit 2016 engagiert sich die LAG Freie Kinderarbeit mit zwei Fachberaterinnen im Bundesprogramm Sprach-Kitas. „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ ist ein Programm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Es stärkt die pädagogischen Fachkräfte in den Sprach-Kitas darin, die Sprachentwicklung der Kinder und ihr eigenes Sprachverhalten systematisch zu beobachten und Ideen für die sprachpädagogische Arbeit im Kita-Alltag abzuleiten.

Für weitere Informationen: Bundesprogramm Sprach-Kitas