Auch in der Pandemie möchten wir Kita-Fachkräften, Kita-Fachberater*innen und Trägervertreter*innen Fortbildungen in gewohnter Qualität anbieten. Daher finden LAG-Seminare seit fast einem Jahr online statt. Die Rückmeldungen der Teilnehmer*innen zeigen: Online-Seminare sind zwar anders, aber trotzallem eine gute Wahl.

Auf einem Laptopbildschirm tummeln sich Teilnehmer*innen eines Seminars: Online-Seminare ermöglichen Fortbildung in Zeiten der Kontaktbeschränkungen.
Auf einem Laptopbildschirm tummeln sich Teilnehmer*innen eines Seminars: Online-Seminare ermöglichen Fortbildung in Zeiten der Kontaktbeschränkungen.

Bevor wir die Vorteile von LAG-Online-Seminaren beschreiben, möchten wir betonen, dass für uns immer noch feststeht: Keine noch so gute Online-Fortbildung ersetzt ein Präsenz-Seminar. Zwar zeigt unsere Erfahrung: Sich Kennenlernen und trägerübergreifend, kollegial auszutauschen, das funktioniert auch online. Den persönlichen Konakt ersetzt es jedoch nicht. Dennoch möchten wir dem Bedarf an Fortbildungsangeboten entsprechen, der bei Kita-Mitarbeiter*innen trotz oder wegen der Pandemie groß ist.

Online-Seminare bieten (fast) alles

Online-Seminar haben Vorteile und bieten (fast) alles, was ein Präsenzseminar bietet.

  • Online-Seminare sind ortsunabhängig. Eine Teilnahme an einem unserer Seminare ist bequem von Zuhause, von der Einrichtung, oder von einem anderen Ort aus möglich. Es braucht lediglich eine Internetverbindung und einen Computer, Tablet, Laptop oder ein Handy.
  • Lange Fahrzeiten, die Parkplatzsuche im Innenstadtbereich Frankfurts sowie die Kosten für die Fahrt bleiben den Seminarteilnehmer*innen erspart.
  • Online-Seminare sind – wie auch Präsenzseminare – auf ein bestimmtes Thema ausgelegt. Teilnehmer*innen erhalten einen vertiefenden Einblick und umfangreiches Fachwissen rund um das gewählte Thema.
  • Unsere akkreditierten, dreitägigen BEP-Seminare, erstrecken sich auch als Online-Seminar über mehrere Wochen. Für Teilnehmer*innen ist das Lernen so nachhaltiger, insbesondere aufgrund des Praxistransfers, der fester Bestandteil dieser Seminare ist.
  • In unseren Online-Seminaren arbeiten die Teilnehmer*innen, genau wie in Präsenzseminaren, in Gruppen zusammen und könnnen sich untereinander über ihre Praxis austauschen.

Ablauf eines LAG-Online-Seminars

Die Referent*innen eines Online-Seminars nutzen verschiedene Wege, um Inhalte zu vermitteln und um einen fachlichen Austausch zwischen den Teilnehmer*innen zu ermöglichen. Mittlerweile gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um die einzelnen Phasen eines Online-Seminares ähnlich der Phasen eines Präsenzseminares zu gestalten. Beispielsweise kann der Austausch, wie in einem Präsenzseminar, mit der gesamten Gruppe, aber auch in einzelnen Gruppen, in sogenannten „Breakout-Rooms“ (=virtuelle Gruppenräume) stattfinden. Zudem stellen die Referent*innen den Teilnehmer*innen im Seminar gezeigtes oder genutztes Material in der Regel bereits während der Veranstaltung über das Seminartool zur Verfügung.

Pausen besprechen die Referent*innen, wie in einem Präsenzseminar, am Anfang des Online-Seminares. Sie werden zu den besprochenen Zeiten eingelegt. Es empfiehlt sich hier, diese Zeiten als bildschirmfreie Zeit zu nutzen und den Arbeitsplatz und insbesondere den Bildschirmplatz zu verlassen.

(Technische) Voraussetzungen für die Teilnahme an einem Online-Seminar

Eine stabile Internetverbindung ist technische Voraussetzung für eine Teilnahme an einem Online-Seminar. Wir empfehlen die Verwendung von Laptop, PC oder Tablet. Smartphones sind aufgrund der eingeschränkten Möglichkeiten der Teilnahme am Online-Seminar nicht so gut geeignet. Das Herunterladen der Seminarsoftware Zoom ist sinnvoll, aber keine Voraussetzung für die Teilnahme. Alle weiteren Informationen zu Seminarsoftware Zoom vermitteln wir den Teilnehmer*innen vor dem Seminar bei einem Technik-Check. Dieser dauert etwa eine halbe Stunde. Hier stellen wir alle wichtigen Funktionen für die Teilnahme am Online-Seminar vor. Unsere Erfahrung zeigt, dass allen Teilnehmer*innen eine Teilnahme am Online-Seminar gelingt und die vielfältigen Vorteile des Online-Seminares schnell in den Vordergrund rücken.

Unsere LAG-Online-Seminare

15/2021 Bewegte Schritte in unsere Sprache – 29. April 2021
19/2021 Resilienz – was ich tun kann, um Kleinkinder zu stärken – 18.-19. Mai 2021
22/2021 Von der Idee zur fertigen Konzeption – 15.-16. Juni. + 22. Oktober 2021
23/2021 Potential Morgenkreis – 17. Juni 2021
26/2021 Das Recht des Kindes auf Gehör – 1. Juli 2021
27/2021 Grundlagen der Bindungstheorie – 2. Juli 2021
28/2021 ( BEP) Literacy 2.0: Lesen, Hören, Schreiben und Lernen im digitalen Wandel – 8. Juli + 1. September + 3. November 2021
29/2021 Mitspielen verbieten ist verboten – 13. Juli + 18. November 2021

Die Anmeldung zu unseren Online-Seminaren ist bequem über unsere Homepage möglich.

Wir haben nicht alle Fragen zu Online-Seminaren bei der LAG Freie Kinderarbeit Hessen beantwortet? Kein Problem – wir freuen uns auf Ihre Fragen und stehen Ihnen dafür unter fortbildung@laghessen.de sowie unseren bekannten Telefonzeiten gerne zur Verfügung.