Die LAG Freie Kinderarbeit bietet Gründer_innen von Kindertageseinrichtungen in Hessen an acht Terminen im Jahr ihr Gründungsseminar „How to gründ…“ an. Zwei Fachberater_innen verschaffen den Teilnehmenden in einer dreieinhalbstündigen Abendveranstaltung einen Überblick über die Stationen von der Gründungsidee bis zur Einrichtungseröffnung.

Organisation und Finanzierung

Im ersten Teil des Seminars geht es zunächst um alle organisatorischen, pädagogischen und gesetzgeberischen Vorgaben und die damit verbundenen Entscheidungen, die zu treffen sind. Gründe ich einen Verein oder eine gGmbH? Welchen pädagogischen Schwerpunkt soll meine Einrichtung haben? Wie garantiere ich Kinder- und Arbeitsschutz?

Im zweiten Teil geht es anschließend um die Finanzierung. Dabei spielt die Systematik der unterschiedlichen Förderungen eine große Rolle. Wie setzt sich die Förderung von Land und Kommune zusammen? Wie berechne ich meinen Personalbedarf? Welche weiteren Gelder gibt es aktuell für welche Maßnahmen?

Der Einstieg in die Gründung

Das Gründungsseminar ist in seiner Ausrichtung als Einstieg in die Gründungsphase gedacht. Es vermittelt ein realistisches Bild des Arbeitsaufwands und der ersten Zeit als freigemeinnütziger Träger. Dies hilft vor allem dabei, die eigenen Ressourcen mit dem notwendigen Engagement abzugleichen und einen tragfähigen Arbeitsplan aufzustellen. Da die einzelnen Gründer_innen sehr unterschiedliche Motivationen (Idee für ein besonderes Konzept, Erfüllung eines Bedarfs) und Hintergründe haben (Eltern, Fachkräfte), wird auch vermittelt an welchen Stellen Hilfe von weiteren Personen gut wäre. Dies macht es möglich im Anschluss an das Seminar noch einmal zielgerichtet auf das eigene Umfeld und Netzwerk zu schauen.

Aspekte aus dem Seminar

Inhaltlich gliedert sich das Gründungsseminar in acht Abschnitte, die alle Aspekte rund um den Betrieb einer Kindertageseinrichtung abdecken. So wird z.B. auf das Erarbeiten einer pädagogischen Konzeption eingegangen und diese Aufgabe zielgruppenspezifisch aufbereitet. Während die meisten gründungswilligen Fachkräfte in ihrer bisherigen Berufspraxis bereits an Konzeptionsarbeit teilgenommen haben, ist dieser Punkt für Eltern ein besonders wichtiger und interessanter. Anders verhält es sich z.B. bei Finanzierungsfragen, wenn Personen eine Einrichtung gründen wollen, die zwar keine Pädagog_innen sind, aber eventuell beruflich in der Buchhaltung zuhause waren. Nicht selten begegnen sich im Seminar auch Gründer_innen mit sehr unterschiedlichen Biografien, die sich anschließend weiter austauschen, helfen oder zusammenarbeiten können.

LAG-Materialien zur Gründung

Mit dem Besuch von „How to gründ…“ erhalten die Teilnehmer_innen zudem die LAG-Gründungsmappe und den LAG-Leitfaden für Elterninitiativen. In diesen umfangreichen Materialien sind detaillierte Informationen enthalten, die helfen, sich mit den angeschnittenen Themen des Seminars vertiefend zu beschäftigen. Für weitere kleine Nachfragen, stehen die Referent_innen auch in der Folge noch telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung. Sollte die Gründungsidee konkrete Formen annehmen und ein Bedarf für eine intensive Beratung entstehen, so bietet die LAG Freie Kinderarbeit auch diese gerne an.

Austausch mit Expert_innen und der Gruppe

Die zentrale Botschaft des LAG-Gründungsseminars „How to gründ…“ ist, dass es zwar viel Arbeit bedeutet eine neue Einrichtung zu gründen, diese aber mit einem guten Überblick und Zeitplan durchaus zu bewältigen ist. Der Austausch und die Möglichkeit spontan Fragen stellen zu können sind die zentralen Vorteile der Abendveranstaltung, die auf durchweg positive Resonanz stößt. Das Seminar richtet sich an alle gründungswilligen Personen mit dem Ziel ein Betreuungsangebot im Krippen-, Kita- oder Hortbereich in Hessen zu schaffen. Es wird gefördert durch die Stadt Frankfurt und das Land Hessen.

Wenn Sie Interesse an einer Gründung haben und unser Gründungsseminar besuchen möchten, folgen Sie einfach diesem Link: Anmeldung zum LAG-Seminar „How to gründ…“

Die Termine für das Jahr 2019 werden in Kürze bekanntgegeben.