beramí, berufliche Integration e. V., hat ein Qualifizierungsprojekt für ausländische pädagogische Fachkräfte entwickelt, die eine Anerkennung als Fachkraft in Deutschland anstreben und in einer Kita arbeiten möchten. Das Qualifizierungsprojekt InterPäd beginnt im März 2017 und dauert ein Jahr. An dem Projekt teilnehmen kann, wer:

  • ein abgeschlossenes Studium im Bereich Pädagogik oder Soziale Arbeit aus dem Herkunftsland hat
  • ein Arbeitsverhältnis in einer Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe hat oder anstrebt (ohne Fachkraftstatus)
  • gute Deutschkenntnisse vorweisen kann.

berami e.V. unterstützt bei dem Prozess der Anerkennung und begleitet während der Praxisphase Teilnehmende und Kindertageseinrichtung. Außerdem bietet der Verein als Qualifizierungsangebote für die Teilnehmenden:

  • Teilnahme an Lehrveranstaltungen an einer Hochschule, um fachliche Kenntnisse aufzufrischen
  • Teilnahme an Lerngruppen, um Lerninhalte zu vertiefen, Sprachkenntnisse (fachlich und allgemein) auszubauen und Praxiserfahrung zu reflektieren
  • Workshops zu berufsrelevanten Themen.

Ansprechperson bei berami ist Andrea Ulrich. Wer Mitarbeitende beschäftigt, die die genannten Voraussetzungen erfüllen und die vollständige Anerkennung als Fachkraft anstreben, kann sich an sie wenden. Oder wer eine neue Fachkraft auf diesem Wege gewinnen möchte. Ihre Kontaktdetails finden sich auf der Website von berami unter:

berami Projekt „InterPäd“

 


Download